iSmoothRun – Sport App

iSmoothRun ist eine Sport- oder Workout-App für das iPhone. Eine Android Version gibt es bisher nicht und ist, soweit ich weiß, bisher auch nicht geplant.

Anders als bei vielen anderen Apps dieser Art, gibt es iSmoothRun nicht in zwei unterschiedlichene Versionen sondern nur als kostenpflichtige Vollversion.

Derzeit kostet die App 4,99 Euro und sie ist jeden Cent davon Wert!

Startseite

Startseite

Zugegeben, das Design der App unterscheidet sich deutlich von dem anderer Hersteller aber vielleicht ist es genau das, was den Charme der App ausmacht.
Sie beschränkt sich optisch auf das Wesentliche und macht nicht so viel bling bling 😉

Startet man die App, begrüßt sie einen mit einer einfach gehaltenen Startseite an deren unterem Ende es eine Hauptnavigation gibt.

Hier wählt man zunächst die geplante Aktivität. Es gibt Laufen, Radfahren, Wandern und noch einiges weitere, auch in den Einstellungen selbst erstellte Aktivitäten werden hier angeboten.

Als zweites wählt man das geplante Workout, hier gibt es Freies Training zum einfach loslaufen aber man kann auch aus verschiedenen Intervallprogrammen wählen bzw. sich sein eigenes Training erstellen.

Es wird das aktuelle Gewicht angezeigt, wenn man es denn in Apple Health eingetragen hat, oder man kann es hier in der App auch direkt eingeben. Das ist wichtig, für die Berechnung der verbrannten Kalorien beim Workout.

Plant man einen Lauf, werden einem die zur Verfügung stehenden Schuhe zur Auswahl angeboten, bei einem geplanten Radfahr-Workout dann natürlich das Fahrrad. Sehr praktisch, um z.B. bei den Schuhen die gesamtgelaufenen Kilometer im Blick zu behalten.

Als letztes wählt man sich hier noch seine Wiedergabeliste, auch diese kann man in der App zusammenstellen, oder man schaltet das Metronom ein.
Mit dem Metronom kann man sich die Schritte pro Minute vorgeben lassen, natürlich auf Wunsch auch nur dann, wenn man unter seine Trainingsvorgabe fällt.

Protokoll der Aktivitäten

Protokoll der Aktivitäten

Der zweite Punkt in der Hauptnavigation ist der Punkt Protokoll.

HIer werden einem die Aktivitäten der letzten Zeit in einer nach Datum sortierten Liste angezeigt. Diese lässt sich mit dem kleinen Trichter-Symbol oben rechts auch nach bestimmten Aktivitäten filtern.
Mit dem kleinen Kalender-Symbol daneben kann man sich die Aktivitäten auch in einer Kalenderansicht anzeigen lassen.

Weitere Funktionen sind der Im- bzw. Export von Aktivitäten. Der Import läuft über einen Dropbox-Account den man vorher in den Einstellungen einrichten muss.

Beim Export kann man die Workoutdaten, einzeln auswählbar welche man möchte, per Email verschicken oder an eine der vielfältigen, in den Einstellungen hinterlegbaren Sportwebseiten (z.B. RunKeeper, Strava, Dailymile, Nike+, Garmin Connect, Training Peaks, RunningFreeOnline, Tribesports, MapMyRun, 2PEAK, Movescount, Fitbit, MyFitnessPal …) exportieren.

Workout-Editor

Workout-Editor

Der Workout-Editor, dass Herz von iSmoothRun.

Im Workout-Editor kann man neben den angebotenen Standard-Workouts auch eigene erstellen.
Diese eigenen Workouts lassen sich aus beliebig vielen, eigens erstellten Intervallen zusammenstellen.

Also z.B. ein Aufwärmteil, dann verschiedene Streckenteile mit bestimmten Tempo oder eine bestimmte Zeit in einer vorgegebenen Herzfrequenzzone, am Schluß dann noch ein Teil zum abkühlen.

Die Möglichkeiten sind extrem vielfältig, genauso vielfältig wie jeder einzelne Sportler und das macht die App in meinen Augen auch so einzigartig.

Der letzte Punkt in der Navigation sind die Einstellungen und hier wird es dann nun auch endlich für uns Pebble-Nutzer interessant. 😉

Einstellungen

Einstellungen

Hier richtet man sich sein iSmoothRun so ein, wie man persönlich es gern nutzen möchte.

Im Benutzerprofil werden die technischen Daten (km, kg, °C) und die Daten des Benutzers (Alter, Geschlecht, VO2Max mL) eingetragen. Hier kann man auch die Trainingsbereiche, also die Herzfrequenzzonen und Tempo Bereiche anpassen.

Hier kann man auch die Auto-Pause Funktion und die Ansicht der App während eines Workouts anpassen.

Im Bereich Soziale Netze und Exportieren hinterlegt man die Zugangsdaten für die gewünschten Portale so das diese einem dann, nach einem durchgeführten Workout, als Exportziel angeboten werden können. Einige der Anpassungen beziehen sich auf die derzeit eingestellte Workout Art, sodas man sich z.B. fürs Laufen oder Radfahren unterschiedliche Ansichten einstellen kann.

Anzeige - Pebble

Anzeige – Pebble

Im Bereich Trainingsmaterial findet man dann, neben den Schuhen bzw. dem Fahrrad auch die weiteren Sensoren (Herzfrequenz, Trittfrequenz usw.) und den Punkt Anzeige.

Hinter dem Punkt Anzeige verbergen sich die für uns Pebble Nutzer wichtigsten Einstellungen. Hier stellt man ein, ob die Pebble genutzt werden soll, ob man die spezielle iSmoothRun-App auf der Pebble installiert hat (sehr wichtig!) und welche Daten auf der Pebble bei einem Workout angezeigt werden sollen.

Ansicht Pebble

Ansicht Pebble

Hier kann man immer aus drei Werten aus der App wählen und diese nach eigenem Geschmack auf der Anzeigeseite der Pebble platzieren. Das Interessante ist, dass iSmoothRun hier mehrere Seiten zulässt, zwischen denen man beim Workout durch drücken der Auswahltaste wechseln kann. Somit hat man immer die Information im Blick die einem wichtig sind.

Neben dieser permanenten Anzeige, werden auf der Pebble auch die Split-Daten angezeigt, welche dies sind und wann diese Anzeige kommen soll (z.B. immer nach einem Kilometer) stellt man wiederum in den Einstellungen ein.

Natürlich arbeitet iSmoothRun auch mit anderen Anzeigegeräten wie z. B. der Apple Watch, der Magelan Echo oder auch, speziell fürs Fahrrad, mit dem Wahoo RFLKT+.

Fazit: iSmoothRun ist ein sehr mächtiges Werkzeug für euer Workout und bietet in Kombination mit einer Pebble Watch nahezu unbegrentze Möglichkeiten.

Wer Sportler ist und über die Anschaffung einer Smart Watch nachdenkt, sollte sich die Pebble Watch und iSmoothRun unbedingt mal näher ansehen!

 

Advertisements

4 Gedanken zu „iSmoothRun – Sport App

  1. Pingback: Neue iOS Version von iSmoothRun | leben mit der pebble watch

  2. Pingback: Update für iSmoothRun (iOS APP) | leben mit der pebble watch

  3. Pingback: Sportliche Updates: Misfit und iSmoothrun mit neuen Versionen | leben mit der pebble watch

  4. Pingback: Update für iSmoothRun | leben mit der pebble watch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s